Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem verwenden wir Webanalyse-Tools von Dritten, um die Nutzung der Webseite zu analysieren und die Anzeigenkampagnen zu messen. Hierzu nutzen wir Google Analytics und Google Ads. Das Tracken mit Google Analytics und Google Ads akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Einverstanden".(mehr dazu)

Cookie-Entscheidung widerrufen
Top

ProShell Tragprofilsystem

Conductix-Wampfler ProShell im Hochregal

ProShell ist für lineare Strecken wie Lagergassen oder Verschiebewagen geeignet. Das aus Stahlblech gefertigte Tragprofil kann die bewährten Schleifleitungstypen 0831 und 0812 integrieren und sorgt für eine zuverlässige und effiziente Versorgung der Antriebe und der Steuerung des Regalbediengeräts (RBG) mit Energie und Signalen sowie für eine reibungslose Energierückspeisung.

Mehr Informationen

Das Tragsystem ProShell ist als Unterkonstruktion für die Schleifleitungssysteme SinglePowerLine 0812 und MultiLine 0831 geeignet. Es wurde zur Energieversorgung von Regalbediengeräten, Verschiebewagen und vergleichbare Anwendungen ausgelegt. ProShell ist als modulares Schnellmontagesystem konzipiert und ermöglicht eine schnelle und sichere Integration der Schleifleitung in Lager- und Logistikanwendungen mit geradem Bahnverlauf. Kurven sind nicht vorgesehen.

Conductix-Wampfler ProShell Systemaufbau

Ist der Baukasten umfangreich?

ProShell besteht aus wenigen Einzelkomponenten, die eine montageoptimierte Anbindung am Regalsteher oder an Bodenkonsolen erlauben.

Die Komponenten sind Tragprofil, Profilverbinder, Systemhalter und Einklipshalter für die Aufnahme der unterschiedlichen Schleifleitungen sowie optionale Bodensteher.

Ist ProShell auch mit höherer Polzahl lieferbar?

Proshell ist für den Betrieb mit bis zu 8 Polen (Schleifleitung MultiLine 0831) bzw. bis zu 7 Polen (Schleifleitung SinglePowerLine 0812) ausgelegt. Für höhere Polzahlen können ProShell-Systeme parallel montiert oder Alternativen aus dem Haus Conductix-Wampfler verwendet werden.

In welchem Raster sind die Bodensteher zu positionieren?

Ein wesentlicher Vorteil des ProShell-Montagesystems ist die Bereitstellung der Unterkonstruktion der Schleifleitung und die damit verbundene Vergrößerung des Aufhänge- bzw. Bodensteherabstandes. Bei der Wahl der Steherposition sind nur 2 Punkte zu beachten:

  1. die Position der Einspeisung
  2. der max. zulässige Aufhänge- bzw. Ständerabstand von 3,2 m
Unter Beachtung dieser beiden Punkte kann die Anbindung an jeder beliebigen Position entlang des Tragprofils einschließlich Verbindern erfolgen.

Die clevere Montagelösung

Das Montagesystem schützt die Schleifleitung und erlaubt eine einfache Integration in Lager- und Logistikanwendungen mit geradem Bahnverlauf.
Für den Planer bedeutet dies eine einheitliche flexible Schnittstelle und Einbauraum auch beim Einsatz unterschiedlicher Polzahlen und Stromstärken.
Durch beliebige Position der Anbindungspunkte (Schnellmontagehalter) am bestehenden Regal oder den optional erhältlichen Einlochsystemkonsolen gehören aufwendige Detailverlegepläne der Vergangenheit an.
ProShell steht für ein robustes, durchdachtes Montagesystem für Schleifleitungen sowie für wirtschaftliche Planung und Montage.

Das Tragprofilfür Schleifleitungssysteme ProShell

ProShell schützt die Energiezuführung effizienter als Kunststoffsysteme, was deren Verfügbarkeit erhöht. Zudem kann die neue Lösung in Abständen von über drei Metern aufgehängt werden, was die Montage mit Systemhaltern direkt an den Regalstehern ermöglicht. Nicht zuletzt ist auch die Integration optischer Positioniersysteme mit Spanneinheiten am Tragprofil kein Problem. „Dank dieser Eigenschaften ist ProShell eine Systemlösung, die dem Kunden höchste Flexibilität bei gleichzeitig unveränderten mechanischen Schnittstellen erlaubt. Die kompakte Bauform berücksichtigt zudem den Trend zu vier- oder fünfpoligen Systemen durch neue Steuerungskonzepte“, erklärt Dieter Seidel, Leiter Produktmanagement bei der Conductix-Wampfler GmbH aus Weil am Rhein. Besonderes Augenmerk hat das Unternehmen auch auf eine einfache und schnelle Montage gelegt: ProShell ist ohne Anpassung der Konstruktion einfach an alle Hochregallager-Applikationen adaptierbar. „Die Montagekosten haben bei der Versorgung von RBGs oder Verschiebewagen eine besonders hohe Relevanz bei der Gesamtkostenbetrachtung, daher war dieser Punkt bei der Entwicklung für uns zentral“, so Seidel.

Höchste Flexibilität für mehr Energieeffizienz

ProShell integriert die bewährten Schleifleitungen 0831 und 0812 von Conductix-Wampfler. Um ein möglichst großes Spektrum an elektrischen Spezifikationen (32 A bis 400 A) mit dem gleichen System abzudecken – bei gleichzeitig unverändertem Einbauraum und mechanischen Schnittstellen zum RBG und dem Regalsystem – ist der Einsatz unterschiedlicher Schleifleitungen und verschiedener Leitermaterialien wie Stahl, Kupfer oder Aluminium notwendig. „Um lange Lagergassen bei Nominalströmen von bis zu 400 Ampere mit nur einer Einspeisung versorgen zu können, sind zudem größere Querschnitte der Schleifleitungen mit geringen Widerstandswerten und somit geringem Spannungsabfall wichtig“, betont Seidel. Diese gewinnen unter dem Aspekt der Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung. Daher bieten immer mehr Anbieter Lösungen zur Rückspeisung der Energie im generatorischen Betrieb des RBG an. Zum einen senkt das die Betriebskosten, zum anderen greift es künftigen internationalen Vorgaben zur Einhaltung von Effizienzgrenzwerten voraus.



Rechtliches
Datenschutz
Widerruf
AGB
TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
TOMANRO GmbH Logo klein