Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem würden wir gerne Cookies zur Erhebung von Statistiken verwenden. Hierzu nutzen wir Google Analytics. Das Tracken mit Google Analytics akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Alle akzeptieren". (mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen
Top

Hebezeuge für Profis

Lasten zu bewegen oder anzuheben ist eine Aufgabe für Spezialisten; für Profis. Echte Profis nutzen die Vorteile der Hebetechnik und arbeiten damit schnell, effizient und sicher. Für sie kommt deshalb auch nur das richtige Werkzeug und genau passende Hebezeug zum Einsatz. Bei TOMANRO finden Profis genau diese Hebezeuge.

Handhebezeuge

Handhebezeuge sind Hebezeuge, die durch Muskelkraft betrieben werden. Dadurch werden die Einsatzmöglichkeiten scheinbar unendlich groß.

Handhebezeuge sind von keiner Kraftquelle wie Strom oder Druckluft abhängig. Damit sind sehr flexibel einsetzbar. Sie ohne großen Aufwand an beliebigen Orten montiert werden, ohne zunächst den passenden Stromanschluss legen zu müssen. Im Folgenden werden die verschiedenen Modelle der... Handhebezeuge vorgestellt.

Handseilwinden

Handseilwinden betreiben Sie durch Kurbeln an einer Handkurbel. Sie müssen an einem festen Ort montiert werden. Es gibt die Handseilwinden als Wandseilwinde, Konsolenseilwinde oder als Theaterwinde. Je nach Einsatzgebiet sollten Sie die passende Winde auswählen.

Greifzüge

Greifzüge sind Handseilzüge die mobil einsetzbar sind. Der große Vorteil dieser Hebezeuge ist, dass sie Durchlaufwinden sind und somit beliebig viel Hub haben können. Das Seil wird hier erst direkt vor der Benutzung in den Greifzug eingeführt. Dadurch ist der Greifzug sehr gut und leicht zu transportieren.

Hebelzüge

Den Hebelzug können Sie zum Heben und Zurren von Lasten einsetzen. Der Hebel hat eine eingebaute Ratsche, weshalb er auch von einigen Herstellern als Ratschenzug oder Ratschzug bezeichnet wird. Durch die Ratsche können Sie auf engstem Raum mit diesem Handhebezeug arbeiten.

Flaschenzüge

Flaschenzüge betreiben Sie durch Ziehen an einer Handkette. Diese Hebezeuge werden oberhalb der Last häufig direkt unter der Decke montiert. Der Bediener steht entfernt von dem Flaschenzug und der Last und kann die Last bequem über die Handkette anheben.

Flaschenzüge mit Fahrwerk

Flaschenzüge mit Fahrwerk sind quasi kleine handbetriebene Kräne. Die Last kann hier nicht nur angehoben oder abgesenkt werden, sondern über ein Rollfahrwerk oder Haspelfahrwerk verfahren werden. Haspelfahrwerke werden über eine weitere Handkette angetrieben. Damit lassen sich besonders größere Lasten präzise und komfortabel verfahren.

Stahlwinden

Die Stahlwinden sind Zahnstangenwinden die auf einem Fuß stehen und über eine Klaue oder Kopf die Last anheben können. Dieses Prinzip der Winden wurde schon früher zum Radwechsel bei Kutschen verwendet.

Zahnstangenwinden

Diese Hebetechnik kommt häufig bei Schleusenanlangen zum Einsatz. Die Zahnstangenwinden werden festmontiert und heben die Last über eine Zahnstange an.

Kraftbetriebene Winden

Kraftbetriebene Seilwinden nutzen eine Kraftquelle wie Strom oder Druckluft um angetrieben zu werden. Dadurch haben die Hebezeuge relativ hohe Hubgeschwindigkeiten und sind sehr kraftsparend.

TOMANRO bietet kraftbetriebene Winden in verschiedenen Ausführungen an. Von Trommelwinden bis Durchlaufwinden finden Sie hier ein großes Angebot. Die unterschiedlichen Modelle dieser Hebetechnik werden hier... kurz vorgestellt.

Elektroseilwinden

Elektroseilwinden sind elektrisch angetriebene Trommelwinden. Das Zugseil wird hier auf einer Seiltrommel aufgewickelt. Die Elektroseilwinden werden fest verbaut und sind damit nicht für den mobilen Einsatz geeignet.

Elektroseilzüge

Elektroseilzüge sind Trommelwinden mit einem integrierten Katzfahrwerk. Diese Hebetechnik ist eine sehr bevorzugte Variante bei Krananlagen. Elektroseilzüge können sehr große Traglasten haben und damit auch für Schwerlastkrane eingeplant werden.

Bauwinden

Wie der Name schon sagt, sind diese Hebezeuge die klassischen Helfer auf dem Bau. Nicht alles kann mit der schweren Hebetechnik auf dem Bau überall hin gehoben werden. Mit den Bauwinden lassen sich vor allem die kleinen Lasten gut transportieren.

Materialdurchlaufwinden

Die Materialdurchlaufwinden sind die speziellen Hebezeuge, die dann zum Einsatz kommen, wenn Sie flexible Hubhöhen haben und dabei mobil sein wollen. Bei diesen Winden können Sie Seile und Materialdurchlaufwinden getrennt transportieren und sind somit wesentlich mobiler.

Personendurchlaufwinden

Personenkörbe, Fassaden-Befahranlagen oder Wartungsbühnen für Windkrafträder nutzen häufig Personendurchlaufwinden. Marktführer in diesem Bereich sind die Tirak Winden von Tractel Greifzug.

Krantechnik

Krantechnik bietet die Grundlage für die Hebezeuge und ist damit ein wesentliches Segment in der Hebetechnik. Die Krantechnik hat die Hebe- und Senkbewegung und wenigstens eine Fahrtrichtung. Hier finden Sie... Portalkrane, Alu-Portalkrane, Drehkrane, Säulenschwenker und mehr.

Dreibäume für Lasten

Die Dreibäume für Lasten gehören laut obiger Definition nicht direkt zur Krantechnik. Sie bilden aber ein mobiles Portal in die ein Hebezeug eingehängt werden kann. Dadurch haben die Dreiböcke bei TOMANRO in dieser Rubrik ihren Platz gefunden.

Alu-Portalkrane

Alu-Portalkrane sind besonders mobile Kräne die sowohl stationär als auch fahrbar unter Last angeboten werden. Die Kräne sind schnell zu montieren und gut zu transportieren. Das macht Sie zu einem starken Werkzeug der Hebetechnik.

Bockkrane aus Stahl

Fahrbare Stahl Bockkrane sind die ideale Krantechnik für höhere Traglasten. Durch die Verwendung von Stahl-T-Doppelträgern können hier elektrische Hebezeuge mit Elektrofahrwerken verwendet werden. Diese Krane sind für jede Werkstatt ein Pluspunkt.

Hallenkrane

Zu Hallenkrane zählen Brückenkräne und Deckenkrane. Diese Krane nutzen die Fläche der Werkstatt ideal aus. Ein Muss für jede Profi-Werkstatt.

Kleinkrane / Drehkrane

Die Kleinkrane werden häufig in Kläranlagen eingesetzt. Es gibt Krane in verzinkter Ausführung und aus Edelstahl. Die Krane werden in Köcher gesteckt, die es sowohl für Bodenbefestigung als auch für die Wandbefestigung gibt.

Werkstattkrane

Die wendigen Werkstattkrane werden häufig in kleinen, beengten Werkstätten eingesetzt. Häufig findet man diese Hebezeuge auch in Kfz-Werkstätten, weshalb sie auch häufig Motorkran oder Motorenkran genannt werden.

Umlenkrollen

Ob komplexe Windenanlagen oder kleine Lastenaufzüge, Umlenkrollen kommen zum Einsatz, wenn der direkte Weg von der Seilwinde zur Last nicht möglich oder gewollt ist. Damit sind Umlenkrollen ein sehr wichtiger Bestandteil der Hebetechnik.

Die Umlenkrollen erhalten Sie bei TOMANRO einzeln als Seilrolle, als Seilrollenbock oder als Kloben. Damit kann das Drahtseil beinahe jedes Hindernis umgehen.

Zubehör

In der Hebetechnik gibt es Kranzubehöre, mit denen Sie ohne viel Aufwand eine flexible Krantechnik schaffen können. Rollfahrwerke können mit wenigen Handgriffen an einem Doppel-T-Träger montiert werden. Ein Flaschenzug wird dann nur noch eingehängt und schon kann die Last gehoben werden. Trägerklemmen ermöglichen Ihnen die Schaffung eines schnellen und sicheren Einhängepunktes für eine Hebezeug.

Energiezuführung

Zugkraftmesser

Motor Kettenzüge

Motorische Kettenzüge sind vielseitig einsetzbare Hebezeuge. Hinzu kommt, dass die Kettenzüge auf die bestimmten Bedürfnisse angepasst werden können. Damit nehmen sie im Bereich der Hebetechnik eine große Rolle ein.

TOMANRO unterscheidet hier zwischen Elektrokettenzügen und pneumatischen Kettenzügen. Elektrische Kettenzüge können je nach Modell mit dem klassischen Drehstrom (400 V) oder mit Einphasen-Wechselstrom (230 V) betrieben werden. Die zweitere Variante empfiehlt... sich besonders da, wo meistens kein Drehstrom vorhanden zum Beispiel in privaten Haushalten.

Pneumatiche Kettenzüge werden mit Druckluft angetrieben. Diese Antriebsvariante findet häufig Anwendung in explosionsgeschützten Bereichen (ATEX).

Hebelifte

Hebezeuge richtig kaufen und einsetzen

Je nach Hebetechnik sollten Sie vor dem Kauf bestimmte Überlegungen vornehmen. Lasten richtig anzuheben bedarf einer gewissen Planung. Überlegen Sie sich zunächst, wie Sie das Hebezeug einsetzen möchten. Wie Sie oben erkennen konnten, ist die Vielzahl an Hebetechnik gewaltig und hat je nach Hebezeug ihre Vorteile und Nachteile.

Planen Sie Ihr Projekt vorausschauend. Vergewissern Sie sich, wie die Umgebung beschaffen ist. Haben Sie Vorort einen sicheren Anschlagpunkt oder trägt das Fundament die Hebetechnik mit Last. Gibt es Vorort Strom oder müssen Sie Handhebezeuge nutzen.

Wenn Sie Hebezeuge kaufen, sollten Sie immer genügend Reserven einplanen. Ein Kran oder Kettenzug sollte nur in seltenen Fällen bis zur maximalen Tragkraft belastet werden. Bei ständiger Volllast verringert sich besonders bei elektrischen Kranen die Lebensdauer. Ebenso sollten Sie genügend Hub einplanen. Bei Kettenzügen lässt sich die Kette im Nachhinein nicht mehr verlängern. Auch bei Trommelwinden passt nur eine bestimmte Länge an Seil. Planen Sie hier lieber Reserven ein.

TOMANRO hilft Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Hebezeuge für Ihr Projekt. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne jeder Zeit telefonisch. Kaufen Sie jetzt bei TOMANRO die genau passenden Hebezeuge.



TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
TOMANRO GmbH Logo klein