Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem verwenden wir Webanalyse-Tools von Dritten, um die Nutzung der Webseite zu analysieren und die Anzeigenkampagnen zu messen. Hierzu nutzen wir Google Analytics und Google Ads. Das Tracken mit Google Analytics und Google Ads akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Einverstanden".(mehr dazu)
Ansonsten klicken Sie bitte auf nur Notwendige

Cookie-Entscheidung widerrufen
Top
Nützliche Informationen 
Elektrofahrwerk
Neuheiten bei TOMANRO
Elektrofahrwerk
Eine Beratung?
Rufen Sie uns an:
+49 (0)40 537 986 42-0

Hydraulik-Aggregate

Enerpac Hydraulikaggregat im Einsatz

Hydraulikaggregate eignen sich bei großen Fördermengen oder häufigen Anwendungen. Mit ihnen lassen sich Zylinder schnell ausfahren und Werkzeuge leicht per Knopfdruck bedienen. Aggregat sind einfach zu in der Handhabung, sparen Zeit und erledigen Arbeiten effizient und zeitsparend. Bei TOMANRO führen wir elektrisch und pneumatisch angetriebene Hydraulik-Aggregate in betriebsfertiger Ausführung.

Mehr Informationen

1
Unsere Marken in Hydraulik-Aggregate
Yale
Enerpac
Larzep

Wann lohnt sich der Einsatz eines Hydraulikaggregats

Enerpac Hydraulikaggregat im Einsatz

Elektro-Hydraulik-Aggregate sind besonders vorteilhaft, wenn Arbeiten zeitsparend und rationell zu erledigen sind, bei allen wiederkehrenden Arbeiten, um schnelle Ausfahrzeiten zu erreichen, oder wenn große Ölmengen bei schweren Hydraulikzylindern zu fördern sind.

Die Förderleistung einer kraftbetriebenen Pumpe ist weitaus höher und konstanter als bei einer Handpumpe. Nicht nur, dass ein Aggregat vielmehr Öl in gleicher Zeit fördern können, sondern auch, dass es dies gleichwährend und stetig über eine lange Zeit schafft.

Bei Arbeiten die häufig vorkommen, beispielsweise beim Stanzen an einer Presse oder beim Kappen mit einem Schneidgerät, vereinfacht der Einsatz eines Hydraulikaggregats die Bedienung der Maschinen und erleichtert die Arbeitsabläufe. Während das Aggregat läuft, kann der Druck einfach per Knopfdruck abgerufen werden.

Hydraulikaggregate ein- und zweistufig

Yale Hydraulikaggregat PY

Hydraulikaggregate lassen sich je nach Leistung, Kapazität und Ausrichtung vielseitig einsetzen und mit mannigfaltigem Zubehör ausbauen. In der Werkstatthydraulik werden sie häufig zum Aus- und Einfahren von Hydraulikzylindern verwendet, um Lasten zu heben, Material zu formen, Teile zu fügen oder Eisen zu schneiden.

Hierfür stehen ein- und zweistufige Aggregate zur Auswahl. Einstufige Aggregate fördern von 0 bis 700bar immer mit dem gleichen Ölvolumen in der Hochdruckstufe. Ihre Förderleistung ist konstant beispielsweise über den gesamten Hub eines Hydraulikzylinders, ob unbelastet oder unter Last.

Schneller geht es mit zweistufigen Hydraulikaggregaten. Diese verfügen über zweistufige Pumpen. Die Niederdruckstufe fährt den Hydraulikzylinder zügig aus, bis er auf die Last trifft. Ab hier schaltet sich die Hochdruckstufe automatisch bis 700 bar zu, während die Niederdruckstufe zum Tank abspritzt. Diese kostengünstige Lösung verhindert eine zu große Erwärmung, spart Energie und hält die Aggregate kompakt.

Bedienung und Funktion der Hydraulik-Aggregate

Hydraulikaggregate lassen sich für viele Anwendungen nutzen und mit optionalem Zubehör kundenspezifisch anpassen. Hierbei spielen Wegeventile eine gewichtige Rolle. Sie Steuern die Kolbenbewegung des angeschlossenen Hydraulikzylinders. Wegeventile müssen der Funktion des Hydraulikzylinders entsprechen. Bei einfachwirkenden Zylindern eignet sich ein 3/3-Wegeventil, bei doppeltwirkenden Zylindern ein 4/3-Wegeventil.

Wegeventile werden sowohl als Hand-, wie auch als Elektromagnetventil angeboten. Während preiswertere Handventile mittels Handhebel geschaltet werden, lassen sich Elektromagnetventile bequem über einen kabelgebundenen Handsteuerschalter bedienen.

Beispiel einer Steuerung über Elektromagnetventile

Enerpac Hydraulikaggregat mit Elektromagnetventil

Elektromagnetventilen lassen sich über eine Kabelfernbedienung bedienen, wodurch der Bediener an Flexibilität gewinnt. Je nach Ventiltyp lassen sich Kolbenbewegungen wie Ausfahren, Halten und Einfahren realisieren.

Über das Bedienen der beiden Drucktasten lässt sich der Hydraulikzyinder Aus- oder Einfahren. Durch Loslassen der Tasten schaltet das Ventil die Pumpe auf drucklosen Umlauf. Der Hydraulikzylinder verharrt in seiner Kolbenstellung und hält die Last. Mit Elektromagnetventilen ist ein schnelleres und präziseres Steuern der Hydraulikzylinder millimetergenau möglich.

Beispiel einer Steuerung über ein Handventil

Yale Hydraulikaggregat PY-04

Ist ein Handventil verbaut, wird über die Fernbedienung der Motor bzw. die Pumpe ein- oder ausgeschaltet. Über das 2/2-Wegeventil lässt sich das Einfahren des Zylinders steuern. Sie stellt eine preiswerte Alternative dar, einfachwirkende Hydraulikzylinder anzusteuern.

Steht das Ventil auf Durchlass, fährt der Hydraulikzylinder bei Druck auf den Taster der Fernbedienung aus. Nach dem Loslassen der Schaltwippe bleibt der Motor stehen, der Druck baut sich automatisch ab und der Zylinder fährt selbstständig ein. Soll der Zylinder seine Position halten, wird das Handsteuerventil auf Hold gestellt. In dieser Stellung würde der Zylinder nach dem Loslassen der Schaltwippe stehen bleiben und den Druck halten. Das wieder Einfahren des Zylinders erfolgt durch Umschalten des Handventils.

Der Aufbau eines Hydraulikaggregats

Ein Hydraulikaggregat dient der Umwandlung von mechanischer Energie in Hydraulische. Das Aggregat ist das Herzstück eines Hydrauliksystems und fungiert als Energieerzeuger. Es besteht aus Antrieb, Pumpe und Tank. Hierbei kann der Motor mit Pumpe auf dem Tank, als auch im Behälter verbaut sein. Häufig ist der Antrieb auf dem Tankbehälter angeflanscht, während die Pumpe in den Öltank eintaucht.

Der Antrieb besteht meist aus einem Elektro-, Verbrennungs- oder Druckluftmotor. Er ist über seine Ausgangswelle mit der Pumpe verbunden und erzeugt die mechanische Energie. Die Pumpe fördert die Flüssigkeit und erzeugt den Förderstrom. Neben der Zahnradpumpe gibt es Flügel-, Kolben- oder Schraubenpumpen, die als Bauform in Frage kommen.

Das Bild unten zeigt das schematische Schaltsymbol für eine Hydraulikpumpe mit Antrieb.

Schematisches Symbol für eine Hydraulikpumpe Schematisches Symbol für eine Motor

Unterschiede zwischen Radialkolbenpumpen und Zahnradpumpen

Zahnradpumpen sind einfach aufgebaut und zeichnen sich durch eine hohe Förderleistung aus, während Radialkolbenpumpen einen konstanten Durchfluss selbst unter hohem Förderdruck ermöglichen. So werden bei zweistufigen Pumpen häufig Zahnradpumpen in der ersten Stufe eingesetzt, da sie ein großes Fördervolumen bis zum Umschaltdruck erzeugen können. Für die zweite Stufe empfehlen sich Radialkolbenpumpen. Ihr Förderstrom ist auch bei hohem Förderdruck besonders gleichmäßig.

Lieferumfang der Hydraulik-Aggregate

Unsere Hydraulikaggregate sind werksseitig mit einem Standardstecker für entsprechende Spannungen ausgestattet. Üblicher Weise sind die 230 V Geräte mit einem Schuko-Stecker und die 400 V Aggregate mit einem CEE-Stecker bestückt. Auch der Tank ist bei Lieferung schon mit Hydrauliköl befüllt. Dennoch sollte vor Inbetriebnahme der Ölstand geprüft und Hydrauliköl nötigenfalls hinzugefügt werden.



Rechtliches
Datenschutz
Widerruf
AGB
TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
© 2024 TOMANRO. Alle Rechte vorbehalten.
TOMANRO GmbH Logo klein