Tirak - Hängetaster festverdrahtet - Tractel
Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem würden wir gerne Cookies zur Erhebung von Statistiken verwenden. Hierzu nutzen wir Google Analytics. Das Tracken mit Google Analytics akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Alle akzeptieren". (mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen
Top
Previous
Next
Tractel Tirak - Hängetaster festverdrahtet 162 300 kg
%

Tractel Tirak - Hängetaster festverdrahtet

Für Materialtransport - Tragkraft 300 - 3000 kg

Der Tirak ist universeller als jedes andere Hebezeug seiner Art. Mit seiner Fähigkeit Hübe bis 300 m und mehr auszuführen, seiner unermüdlichen Arbeitsweise, seiner großen Hubgeschwindigkeit und den geringen Anschaffungskosten ist er verglichen mit Elektrokettenzügen oder Seilwinden viel flexibeler, leistungsstärker, effizienter und günstiger als Produkte vergleichbarer Größe. Er ist leicht zu tragen und mobil einsetzbar. Ein idealer Helfer für Aufgaben bei denen große Hübe schnell und sicher verrichtet werden müssen.

Beim Tirak für den Materialtransport wird das Seil von einer Treibscheibe angetrieben. Das Seil wird auf einer Seite in das Gerät hineingefüht, beschreibt auf der Treibscheibe fast eine Umdrehung, wonach es auf der anderen Seite wieder hinausgleitet. Es wird im Tirak nicht aufgetrommelt oder gar gespeichert. Das Lose Leerende hängt einfach herunter. Folglich könnte das Seil unendlich lang sein. Nur die Länge des eingelegten Seils grenzt den möglichen Hub ein.

Getragen wird der Tirak getrennt vom Seil. Hierdurch ist er sehr handlich, leicht und höchst mobil. Der Tirak kann die Lasten ziehen, heben oder senken. Zudem funktioniert er extrem zuverlässig und erfordert nur einen geringen Wartungsaufwand.

Artikel

Tirak - Hängetaster festverdrahtet
Tragfähigkeit
Hubgeschwindigkeit
Versorgungsspannung
Seil-Ø
Seilart
Preis
exkl. 19% MwSt.


Tirak - Hängetaster festverdrahtet
Tragfähigkeit
Hubgeschwindigkeit
Versorgungsspannung
Seil-Ø
Seilart
Preis
exkl. 19% MwSt.


Tirak - Hängetaster festverdrahtet
Tragfähigkeit
Hubgeschwindigkeit
Versorgungsspannung
Seil-Ø
Seilart
Preis
exkl. 19% MwSt.


Tirak - Hängetaster festverdrahtet
Tragfähigkeit
Hubgeschwindigkeit
Versorgungsspannung
Seil-Ø
Seilart
Preis
exkl. 19% MwSt.


Informationen: Tirak - Hängetaster festverdrahtet

Der Tirak erbringt eine höhere Produktivität und mehr Effizienz als Hebezeuge vergleichbarer Größen. Mit seinem kompakten Design lässt er sich einfach installieren und in vorhandene Anlagen einbinden. Die X-Serie ist die ideale Lösung für Anwendungen, die ein Heben in nur eine Richtung erfordern. Unabhängig von der Position der Last bietet der Tirak eine konstante Hubgeschwindigkeit.

Eine Erfindung von Tractel

Tractel ist vor allem für den Greifzug bekannt. Ein universelles Hebezeug, das zum Heben und Ziehen auf Baustellen, im Wald oder von der Feuerwehr in der ganzen Welt genutzt wird. Neben dem Greifzug und anderen großen Marken, hat Tractel ein weiteres revolutionäres Hebezeug entwickelt. Praktisch ein motorisierter Greifzug.

Wie funktioniert der tirak

Der Tirak ist eine Durchlaufwinde, vergleichbar mit einem Seilzug oder einer Seilwinde. In der Tat ist er viel mehr als das. Die Einsatzbereiche für den Tirak sind praktisch grenzenlos. Ein wichtiges Werkzeug bei der Reparatur oder Montage von Aufzügen und Rolltreppen. Ein Hebezeug zum Heben und Positionieren von Bauteilen und Ausrüstungen, von Kulissen und Lichtbändern. Der Tirak setzt seine kraftbetriebene Hub- und Zugkraft ein, wo immer sie am dringendsten benötigt wird.

Der Tirak ist tragbar, eine kraftbetätigte Hub- und Zugmaschine, die leicht und kompakt ist. Als Durchlaufwinde läuft das Seil durch den Tirak durch ohne gespeichert zu werden. Tirak und Seil werden getrennt von einander transportiert. Somit ist der Tirak besonders einfach von Baustelle zu Baustelle zu bewegen. Dieser Umstand ist für Standardwinden untypisch. Zudem sind herkömmliche Seilwinden umständlich vor Inbetriebnahme auszurichten und in Stellung zu bringen.

Vorzüge im Vergleich mit Trommelwinden

Der Tirak erbringt eine konstante Seilzugkraft. Die herkömmliche Trommelwinde zieht das Seil und wickelt es auf der Trommel auf. Je mehr Seil von Nöten ist, desto mehr Lagen schichtet die Winde auf. Aus diesem Grund nimmt die Seilgeschwindigkeit ab je mehr Lagen aufgetrommelt werden. Beim Tirak wird das Drahtseil durch die Maschine hindurch geführt, getrieben von einer großen gekerbten Treibscheibe. Die Seilgeschwindigkeit bleibt bei diesem Verfahren konstant.

Nahezu unendliche Seillängen

Der Tirak eignet sich zur Verwendung von Seilen in unbegrenzter Länge. Eine Einschränkung aus Sicht des Tragorgans gibt es hier nicht. Der Tirak hebt so weit wie das Drahtseil lang ist. Kurze Tirakseile werden separat auf einer Haspel, längere auf einer Trommelhaspel gelagert.

Vielseitige Funktionen

Der Tirak ist äußerst vielseitig einsetzbar. Sein robustes Design und die zuverlässige Arbeitsweise wurden von Sicherheitsorganisationen aus den meisten Industrieländern bestätigt.

Bei einigen Tirak-Modellen bietet die symmetrische Konfiguration der Drahtseil-Treibscheiben eine Hub- und Zugbewegung in beide Richtungen an. Hierfür werden die T-Modelle fest montiert. Das Seil wird durch die Winde bewegt und treibt die Last vor und zurück. Alternativ lässt sich die Winde auch an der Last befestigen, so dass sich der Tirak mit der Last selbst hin und her bewegt.

Der Tirak kann als Grundgerät oder in einem Rahmen verbaut als mobile Winde verwendet werden. In Kombination mit einer Seil-Wickel-Automatik oder anderen Sicherheitseinrichtungen lassen sich so viele Normen und Einsatzmöglichkeiten erschließen. So ist beispielsweise ein Endschalter am Seilausgang erhältlich, um sicherzustellen, dass das Drahtseil nicht versehentlich vollständig aus der Maschine herausgeführt wird. Mit einem Endschalter am Seileinlauf lässt sich die Hubhöhe oder die Zuglänge begrenzen. im Falle eines Stromausfalls sorgt eine Notabsenkvorrichtung für Sicherheit.

Einfache Handhabung

Der Tirak ist schnell und einfach in Betrieb genommen. Befestigen Sie die mobile Tirak-Winde an einem Anschlagpunkt, führen Sie das Drahtseil ein und betätigen Sie das Gerät. Das Drahtseil wird automatisch zugeführt. Der Tirak ist bereit, die Last aufzunehmen und seine Arbeit zu verrichten.

Flexibel und effizient

Ein weiterer Vorteil ist, dass er sich unter Zug automatisch zur Last ausrichtet, während eine Trommelwinde präzise montiert werden muss, um ein korrektes Aufwickeln des Seils zu gewährleisten. Das Seil einer herkömmlichen Winde wandert beim Aufwickeln auf der Trommel. Der Seilabgang der Winde muss so ausgerichtet werden, dass der Ablenkwinkel möglichst klein bleibt. Häufig scheidet aus diesem Grund der Einsatz einer Seilwinde aus, da ein kleiner Ablenkwinkel aus Platzmangel nicht realisiert werden kann. Beim Tirak bleibt die Ausrichtung der Winde immer gleich.

Verwendet man den mobilen Tirak als Hebezeug, so wird die Winde an einem Anschlagpunkt befestigt und das Drahtseil über einen oder mehrere Führungsrollen in Richtung Last abgelenkt. Sollte die Seilkraft für einen direkten Zug nicht ausreichen, verwendet man einfach eine oder mehrere Seilumlenkungen, um die Kapazität des Tiraks zu erhöhen.

Es gibt eine Reihe von Tirak-Modellen mit einer Kapazität von 300 bis 1000 kg und Hubgeschwindigkeiten von bis zu 18 Metern pro Minute, sowie Dual-Speed-Modelle. Zudem sind Modelle mit bis zu 3 Tonnen erhältlich. Der Tirak kann durch einen Elektromotor mit 3 Phasen bei Drehstrom betrieben werden, von einem Wechselstrom-Motor mit einer Phase bei Lichtstrom, von einem Hydraulikmotor mit einer variablen Seilgeschwindigkeit oder von einem Druckluftmotor für Anwendungen in der Chemieindustrie.

Ein Hebezeug für viele Anwendungen

Es sind unterschiedlichste Steuerungen für jede Art von Anwendung verfügbar. Direktes schalten über die Steuerflasche, Funkfernsteuerungen oder Zentral-Steuerungen zum Betreiben einer oder mehrerer Geräte. Der Tirak hat sich als mobiles Hebezeug äußerst nützlich erwiesen. Seine verlässliche Arbeitsweise macht ihn bei der Reparatur oder Montage von Aufzügen und Rolltreppen unersätzlich. Obwohl die Technik zwischen den Herstellern variieren kann, verlassen sich alle größeren Aufzugsunternehmen auf die Leistung und Vielseitigkeit der mobilen Tirak-Winde. zum Anheben und Positionieren der Führungskabinen bei der Installation der Führungsschienen oder zum Aufhängen der Kabine im Aufzugsschacht. Bei der Reparatur oder Wartung von Brücken, wo die Winde zum Heben und Positionieren von Zubehör und vorgefertigten Strukturen Einsatz findet. in der Welt der Unterhaltung für fliegende Szenenbilder, zum Hin- und Herbewegen von Kulissen auf der Bühne und zum Heben und Senken von Lichtleisten. Tatsächlich ist Tirak für viele Anwendungen in einer Vielzahl von Branchen geeignet. Tirak zum Heben und Ziehen wo immer am dringendsten benötigt.



Tirak Durchlaufwinde mit Steuerschalter

Tractel Tirak Funktion X-Serie


TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
TOMANRO GmbH Logo klein