Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem würden wir gerne Cookies zur Erhebung von Statistiken verwenden. Hierzu nutzen wir Google Analytics. Das Tracken mit Google Analytics akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Alle akzeptieren". (mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen
Top

Lastmessgeräte

Lastmessgeräte wehren Gefahren ab und dienen der Sicherheit von Maschine und Mensch. Sie werden präventiv in Anlagen verbaut, um deren Überlastung zu verhindern.

Lastbegrenzer in Hebezeugen unterbinden ein Anheben von Lasten höher als deren Nennkapazitäten. Mechanische Lastbegrenzer sind im Seilstrang verbaut und tasten das Seil auf dessen Seilspannung hin ab. Sobald der zuvor eingestellte Schwellwert überschritten ist, löst die Sicherheitseinrichtung einen Kontakt aus. Der Betrieb wird automatisch unterbrochen und erst nach Absetzen und Reduzieren der Last wieder aufgenommen.

Hubkraftbegrenzer dynasafe™

Die dynasafe™ Hubkraftbegrenzer wurden für zwei- und mehrsträngige Elektroseilzüge bis zu einer max. Tragkraft von 12.000 kg pro Seilstrang entwickelt. Sie lassen sich für Seildurchmesser von 5 bis 36 mm entweder am Seilfestpunkt (HF 05) oder auf dem Lastseil (HF 32) montieren.

Die dynasafe™ Hubkraftbegrenzer können entweder direkt an die Hubwerksteuerung angeschlossen oder zusammen mit dem Auswerter HF85 betrieben werden. Bei Direktanschluss an die Steuerung können eine oder zwei Schaltschwellen eingestellt werden, der Betrieb mit dem Auswerter ermöglicht die Kontrolle dynamischer Effekte und einer Schaltschwelle.

Mit dem Lastbegrenzer dynasafe™ lässt sich eine Hubabschaltung bei Überlast realisieren. Ebenfalls kann der Lastmesser auch als Zugkraftbegrenzung beim Verziehen von Lasten eingesetzt werden. Zudem lassen sich Warnsignale über den Auswerter auslösen, beispielsweise Leuchtsignale beim erreichen einer bestimmten Last. Auch kann die Fahrgeschwindigkeit eines Katzfahrwerkes über den dynasafe™ geregelt werden. Die Einstellung einer Schaltschwelle ist schnell und einfach durchgeführt und erfolgt jeweils über die Einstellung einer Feingewindeschraube.

Spannkraftmessgerät dynarope™

Anwendungen für den Spannkraftmesser dynarope™ finden sich überall dort, wo die Zugkräfte in gespannten Seilen gemessen werden müssen. Beispielsweise ist dies beim Setzen und Trimmen von Masten, Pylonen oder Antennen von Nöten. Zudem lassen sich mit dem dynarope™ Oberleitungen auf ihre Vorspannung überprüfen oder regelmäßige Überprüfungen an Zugseilen und Abspannungen vornehmen.

Hierfür wird das dynarope™-Messgerät direkt auf das gespannte Seil gesetzt, welches zum Messvorgang mit einer Handkurbel seitlich ausgelenkt wird. Die von den eingebauten Dehnmessstreifen ermittelten Werte werden zum angeschlossenen Fernablesegerät übertragen, das die entsprechende im Seil wirkende Zugkraft anzeigt.

Das digitale Ablesegerät (HF 87) erlaubt es, mit dem dynarope™ eine Vielzahl von Daten zu messen und auszuwerten. Neben der Seilspannung lässt sich das Messdatum mit Zeitangaben, die Umgebungstemperatur, die Windgeschwindigkeit, Windrichtung und andere Angaben archivieren. Durch die Eingabe verschiedener Seilparameter, wie Material, Durchmesser und Aufbau, lässt sich das Ablesegerät kalibrieren und erreicht so im Standard-Modus eine Präzision von ± 2,5%. Im Spezial-Modus kann eine eigene Datenbank mit Vergleichsmessungen angelegt werden, wodurch die Präzision auf ± 1% gesteigert wird. Zur Übertragung an einen PC dient eine RS232-Schnittstelle.

Der dynarope™ misst Zugkräfte bis 400 kN an gespannten Seilen und lässt sich für fast alle Seiltypen mit Durchmessern von 4 bis 44 mm verwenden.




TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
TOMANRO GmbH Logo klein