Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem verwenden wir Webanalyse-Tools von Dritten, um die Nutzung der Webseite zu analysieren und die Anzeigenkampagnen zu messen. Hierzu nutzen wir Google Analytics und Google Ads. Das Tracken mit Google Analytics und Google Ads akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Einverstanden".(mehr dazu)
Ansonsten klicken Sie bitte auf nur Notwendige

Cookie-Entscheidung widerrufen
Top
Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha 12 Ansicht 2
Abbildung kann abweichen vom Original

Tractel
Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha 12

Lastbereich12000 daN
für Seil-Ø27-36 mm
Gewicht ca.5.2 kg
Artikel-Nr.: 38668


Qualitätsmerkmale

  • mechanischer Hubkraftbegrenzer für Seile
  • Löst einen potentialfreien Kontakt aus wenn die Seilspannung den eingestellten Schwellwert überschreitet.
  • Das Wiedereinschalten des Kontakts erfolgt automatisch, sobald die Seilspannung 200 daN (Hysteresewert desKontakts) unter den eingestellten Schwellenwert sinkt.
  • Zum Einbau in Krananlagen geeignet

2.551,00 €
( exkl. MwSt
+ Versandkosten
Lieferzeit: z.Zt. ab Lager lieferbar
Zwischenverkauf vorbehalten!
Anzahl

Bild Typ Lastbereichfür Seil-ØArtikel-Nr. Preis (zzgl. ges. MwSt.)
Tractel Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha 3.2Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha
3.2
3200 daN5-16 mm293599750,00 €
Tractel Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha 7Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha 76300 daN15-26 mm38658auf Anfrage.
Tractel Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha 12Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha
12
12000 daN27-36 mm386682.551,00 €
EAN/GTIN: 3600230386683

Beschreibung: Tractel Lastbegrenzer dynasafe™ Mecha 12

Der Lastbegrenzer dynasafe Mecha wird auf dem toten Seilstrang eines Seilzuges in der Nähe des Festpunktes montiert. Je nach Seildurchmesser und zulässiger Traglast des Hebezeugs, müssen der Kompressionsbolzen und die Klemmschrauben vormontiert werden.

Das Lastmessgerät wird auf das völlig unbelastete Seil geklemmt. Hierbei zeigt der Kabelaustritt nach oben. Der Anschluss des Geräts erfolgt über das 2 m lange fest mit dem Lastmesser vorverdrahtete Stromkabel.

Die ordnungsgemäße Positionierung des Messgeräts prüfen, indem die Hubbewegung bis zum oberen Endschalter durchgeführt wird, und sicherstellen, dass die Hakenflasche nicht das Messgerät berührt. Gegebenenfalls die Einstellung des Endschalters so korrigieren, dass ein ausreichender Abstand zwischen dem Messgerät und der Hakenflasche gewährleistet ist. Ebenfalls darauf achten, dass das Messgerät nicht mit der Struktur des Laufkrans in Kontakt kommt, wenn die Hakenflasche sich am oberen Endschalter befindet.




Rechtliches
Datenschutz
Widerruf
AGB
TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
TOMANRO GmbH Logo klein