Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem würden wir gerne Cookies zur Erhebung von Statistiken verwenden. Hierzu nutzen wir Google Analytics. Das Tracken mit Google Analytics akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Alle akzeptieren". (mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen
Top
Nützliche Informationen 
Silobehälter
Neuheiten bei TOMANRO
Silobehälter
Eine Beratung?
Rufen Sie uns an:
+49 (0)40 537 986 42-0

Schütze

Kompakte Reiheneinbaugeräte zum Schalten bis 100A. Schütze sind vielseitig einsetzbar in privaten, industriellen, landwirtschaftlichen und gewerblichen Bereichen.

Mehr Informationen

1

Schütze lassen sich überall dort einsetzen, wo eine gezielte Umschaltung der Versorgung erforderlich ist, beipsielsweise um motorisierte Hebezeuge, Schieber oder Tore sicher anzusteuern.

Während Relais für kleinere Schaltleistungen eingesetzt werden, beispielsweise in Auto-Schaltkreisen oder in der Treppenhausbeleuchtung, dienen Schütze bei größeren Schaltleistungen beispielsweise in Anwendungsbereichen der Industrie. Es sind wichtige Bausteine der Steuerungs- und Automatisierungstechnik.

Funktionsweise von Schützen

Schütze lassen sich aus der Ferne steuern und werden durch Stromimpulse aus dem Steuerkreis aktiviert. Wird ihr integrierter Elektromagnet mit Strom versorgt, zieht die Spule den Anker an. Das Schüzt schaltet und die Hauptstromkontakte schließen oder öffnen. Fällt die Spannung an der Spule ab, drückt eine Feder die Kontakte wieder in die Ausgangslage zurück und stellt den Ruhezustand wieder her. Kupferringe die sich beidseitig auf dem Eisenkern befinden, verhindern eine magnetische Selbstahltung.

Anschlüsse und Bezeichnungen auf Schützen

Schüzte werden an den Kontakten A1 und A2 an den Steuerkreis angeschlossen. Hierfür werden der Aussenleiter und Neutralleiter oder Puls und Minus verwendet.

Die Hauptstromkontakte sind mit den Ziffernpaaren Eins-Zwei, Drei-Vier und Fünf-Sechs gekennzeichnet. Im Allgemeinen wird die Zuleitung an den ungeraden Zahlen angeschlossen und an den gegenüberliegenden Graden Anschlüssen der Verbraucher.

Die Steuerkontakte sind mit einer Ordnungsziffer und einer Funktionsziffer beziffert. Die Ordnungsziffer ist fortlaufend, während die zweite Ziffer die Art des Kontakts angibt. Dabei unterscheidet man zwischen Öffner (1 und 2) und Schliesser (3 und 4).

  • Ein Öffner unterbricht den Stromkreis bei Betätigung (NC – englisch für Normally Closed)
  • Ein Schliesser schliesst den Stromkreis bei Betätigung (NO – englisch für Normally Open)




TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
TOMANRO GmbH Logo klein