Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem verwenden wir Webanalyse-Tools von Dritten, um die Nutzung der Webseite zu analysieren und die Anzeigenkampagnen zu messen. Hierzu nutzen wir Google Analytics und Google Ads. Das Tracken mit Google Analytics und Google Ads akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Einverstanden".(mehr dazu)
Ansonsten klicken Sie bitte auf nur Notwendige

Cookie-Entscheidung widerrufen
Top
Nützliche Informationen 
Hydrauliköl
Neuheiten bei TOMANRO
Hydrauliköl
Eine Beratung?
Rufen Sie uns an:
+49 (0)40 537 986 42-0

ISO 10512 Sechskantmuttern

ISO 10512 ist eine Norm, die die Anforderungen an Sechskantmuttern festlegt. Sechskantmuttern werden häufig in verschiedenen Anwendungen wie der Bauindustrie, der Automobilindustrie, der Elektronik und anderen industriellen Anwendungen eingesetzt. Es ist wichtig, dass diese Muttern bestimmte Anforderungen erfüllen, um sicherzustellen, dass sie sicher und zuverlässig sind.

ISO 10512 Anforderungen

Die ISO 10512 Norm legt die Anforderungen an Sechskantmuttern fest, um sicherzustellen, dass sie sicher und zuverlässig sind. Zu den Anforderungen gehören die Abmessungen der Muttern, die Toleranzen, die Festigkeitsanforderungen und die Prüfverfahren. Die Norm gilt für Sechskantmuttern aus Stahl, Edelstahl und anderen Werkstoffen.

Die Abmessungen der Muttern sind in der Norm genau festgelegt. Die Größe der Mutter wird durch den Durchmesser des Gewindes und die Steigung definiert. Die Norm legt auch die Größe und Form der Sechskantmuttern fest, um sicherzustellen, dass sie mit Sechskantschrauben und Schraubenschlüsseln kompatibel sind.

Die Toleranzen für Sechskantmuttern sind ebenfalls in der Norm festgelegt. Die Toleranzen bestimmen, wie viel Abweichung von den genauen Abmessungen der Mutter akzeptabel ist. Dies stellt sicher, dass die Muttern immer eine genaue und sichere Verbindung gewährleisten können.

Die Festigkeitsanforderungen der Muttern sind ebenfalls in der Norm festgelegt. Die Muttern müssen eine bestimmte Festigkeit aufweisen, um sicherzustellen, dass sie den Belastungen standhalten können, denen sie in verschiedenen Anwendungen ausgesetzt sind. Die Norm legt auch Anforderungen an die Härte und die Materialqualität der Muttern fest.

Die Prüfverfahren in der Norm stellen sicher, dass die Muttern den Anforderungen entsprechen. Die Muttern müssen verschiedenen Tests unterzogen werden, um ihre Festigkeit und ihre Abmessungen zu überprüfen. Die Tests umfassen Zugversuche, Härteprüfungen und Dimensionstests.

Einsatzbereiche der Sechskantmutter ISO 10512

Die Anforderungen der ISO 10512 Norm müssen in verschiedenen Anwendungen erfüllt werden, um sicherzustellen, dass die Sechskantmuttern sicher und zuverlässig sind. In der Bauindustrie werden in der Regel Sechskantmuttern aus Stahl verwendet, da sie eine hohe Festigkeit aufweisen und den Belastungen standhalten können, die durch Wind, Regen, Schnee und andere Umweltbedingungen verursacht werden. Die Muttern müssen in der Regel feuerverzinkt werden, um sie vor Korrosion zu schützen.

In der Automobilindustrie werden häufig Sechskantmuttern aus Edelstahl verwendet, da sie eine hohe Korrosionsbeständigkeit aufweisen und den Vibrationen und Erschütterungen standhalten können, die während der Fahrt auftreten. Die Muttern müssen in der Regel auch mit einem Schraubensicherungsmittel behandelt werden, um sicherzustellen, dass sie sich nicht lösen und die Verbindung lösen.

In der Elektronik werden in der Regel Sechskantmuttern aus Messing oder Edelstahl verwendet, da sie eine hohe Korrosionsbeständigkeit aufweisen und nicht magnetisch sind. Die Muttern müssen in der Regel auch in einer bestimmten Größe und Form hergestellt werden, um sicherzustellen, dass sie in der engen Umgebung der elektronischen Bauteile passen.



Rechtliches
Datenschutz
Widerruf
AGB
TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
TOMANRO GmbH Logo klein