Wir verwenden Cookies. Relevante Cookies sind für die Funktionalität der Seite notwendig, wie zum Beispiel für den Warenkorb. Zudem verwenden wir Webanalyse-Tools von Dritten, um die Nutzung der Webseite zu analysieren und die Anzeigenkampagnen zu messen. Hierzu nutzen wir Google Analytics und Google Ads. Das Tracken mit Google Analytics und Google Ads akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Einverstanden".(mehr dazu)
Ansonsten klicken Sie bitte auf nur Notwendige

Cookie-Entscheidung widerrufen
Top
Werkzeugbefestigung
Neuheiten bei TOMANRO
Werkzeugbefestigung
Eine Beratung?
Rufen Sie uns an:
+49 (0)40 537 986 42-0

Muttern

Sechskantmuttern
Sicherheitsmuttern
Hutmuttern

Nicht bei jeder Montage hat das Werkstück, an dem etwas montiert werden soll, ein Gewinde, welches die Schraube hält. Muttern übernehmen dieses Gewinde und schaffen festen Halt am Ende der Bohrung.

Was sind Muttern

Muttern sind das Pendant zur Schraube. Die Mutter bildet mit der Schraube eine homogenes Befestigungsmaterial, wenn in Werkstücken keine Gewinde vorhanden sind. Die klassische Mutter ist die Sechskantmutter, die für Maschinenschrauben verwendet werden. Es gibt aber auch eine Vielzahl von anderen Muttern.

Eine Mutter ist kurz gesagt das weibliche Gegenstück einer Schraube. Sie hat ein Innengewinde, welches optimal auf die Schraube angepasst sein muss. Durch Festschrauben der Mutter auf der Schraube dehnt sich das Gewinde der Schraube und sorgt, bei einem bestimmten Drehmoment, für einen sicheren Halt.

Verschiedene Sorten von Muttern

Es gibt verschiedene Arten von Muttern, die für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind. Hier sind einige gängige Arten von Muttern:

  1. Sechskantmuttern: Dies ist die gängigste Art von Mutter und hat eine sechseckige Form.
  2. Vierkantmuttern: Diese Muttern haben eine quadratische Form und werden oft in Holzanwendungen verwendet.
  3. Flügelmuttern: Diese Muttern haben zwei "Flügel", die es ermöglichen, sie ohne Werkzeug von Hand festzuziehen oder zu lösen.
  4. Kuppelmuttern: Diese Muttern haben eine abgerundete Oberseite, die das Gewindeende der Schraube abdeckt und eine ästhetisch ansprechende Oberfläche bietet.
  5. Selbstsichernde Muttern: Diese Muttern haben eine Kunststoff- oder Metalleinlage, die ein Herausdrehen der Mutter verhindert. Sie werden auch als "Nylon-Stopmuttern" oder "Nyloc-Muttern" bezeichnet.
  6. Kontermuttern: Diese Muttern werden verwendet, um eine andere Mutter gegen ein Werkstück zu sichern, indem sie fest gegen die erste Mutter gedreht werden.
  7. Rändelmuttern: Diese Muttern haben eine geriffelte Oberfläche, die es ermöglicht, sie von Hand festzuziehen oder zu lösen.
  8. Einpressmuttern: Diese Muttern werden in ein Werkstück eingepresst und haben oft Rändelungen an der Außenseite, um eine feste Verbindung herzustellen.
  9. Schweißmuttern: Diese Muttern haben spezielle Anschweißpunkte und werden direkt auf ein Werkstück geschweißt.
  10. Käfigmuttern: Diese Muttern haben eine spezielle Form, die es ermöglicht, sie in ein rechteckiges Loch in einem Werkstück einzusetzen. Sie werden oft in Serverschränken und anderen elektronischen Geräten verwendet.
  11. Hutmutter: Eine Mutter mit einem zylindrischen oberen Teil, der das Gewinde der Schraube oder Gewindestange abdeckt.
Dies sind nur einige Beispiele für die vielen verschiedenen Arten von Muttern, die erhältlich sind. Es gibt auch viele spezielle Muttern für spezielle Anwendungen, wie z.B. Radsicherungsmuttern für Autos oder spezielle Muttern für den Maschinenbau. Es ist wichtig, die richtige Art von Mutter für die jeweilige Anwendung auszuwählen.

Die richtige Mutter kaufen

Beim Kauf einer Mutter für eine Schraube oder eine Gewindestange gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Gewindegröße und -art: Die Mutter muss genau zur Gewindegröße und -art der Schraube oder Gewindestange passen. Es gibt metrische (z.B. M8, M10) und zöllige (z.B. 1/4", 1/2") Gewinde, sowie verschiedene Gewindearten wie Regelgewinde, Feingewinde, Linksgewinde etc.
  • Werkstoff: Der Werkstoff der Mutter sollte dem der Schraube oder Gewindestange entsprechen. Typische Werkstoffe sind Stahl, Edelstahl, Messing, Aluminium oder Kunststoff. Eine Edelstahl-Mutter sollte beispielsweise mit einer Edelstahl-Schraube verwendet werden, um Korrosion zu vermeiden.
  • Oberfläche: Auch die Oberfläche der Mutter sollte der der Schraube entsprechen. Verzinkte Muttern sollten beispielsweise mit verzinkten Schrauben verwendet werden.
  • Festigkeitsklasse: Die Festigkeitsklasse der Mutter sollte mindestens der der Schraube entsprechen. Die Festigkeitsklasse gibt an, wie viel Belastung die Mutter aushalten kann, bevor sie versagt. Typische Festigkeitsklassen für Stahlschrauben und -muttern sind 4.8, 8.8, 10.9 und 12.9.
  • Art der Mutter: Es gibt verschiedene Arten von Muttern, z.B. Sechskantmuttern, Vierkantmuttern, Flügelmuttern, Kuppelmuttern etc. Wählen Sie die Art der Mutter, die für Ihre Anwendung am besten geeignet ist.
  • Sicherung: Wenn die Verbindung gegen Lösen gesichert werden soll, können spezielle Sicherungsmuttern oder zusätzliche Sicherungselemente wie Sprengringe, Federringe oder Schraubensicherungslack verwendet werden.
  • Anforderungen an die Verbindung: Überlegen Sie, welche Anforderungen an die Verbindung gestellt werden. Muss sie zum Beispiel besonders fest, wasserfest, hitzebeständig oder korrosionsbeständig sein? Entsprechend müssen Sie eventuell spezielle Muttern auswählen.
Denken Sie auch daran, dass bei einigen Anwendungen spezielle Normen oder Vorschriften gelten können, die besondere Anforderungen an die verwendeten Verbindungselemente stellen. Es ist immer ratsam, die Herstellerangaben und gegebenenfalls die Empfehlungen eines Fachmanns zu beachten.

Muttern bei TOMANRO kaufen

Es ist großartig, dass TOMANRO den Online-Kauf von Muttern anbietet und dass sie in sinnvollen Verpackungseinheiten geliefert werden. Das Auffüllen Ihres Schraubenlagers kann dadurch viel einfacher und effizienter gestaltet werden. Bevor Sie Ihre Bestellung aufgeben, sollten Sie jedoch noch einige Punkte überprüfen:

  • Produktspezifikationen: Überprüfen Sie die Produktspezifikationen sorgfältig, um sicherzustellen, dass die Muttern, die Sie bestellen, genau Ihren Anforderungen entsprechen (z.B. Material, Größe, Gewindeart, Festigkeitsklasse).
  • Menge: Bestimmen Sie die Menge der Muttern, die Sie benötigen, und überprüfen Sie, ob diese Menge in den von TOMANRO angebotenen Verpackungseinheiten verfügbar ist.
  • Versandkosten: Überprüfen Sie die Versandkosten und die Lieferzeit, um sicherzustellen, dass sie Ihren Anforderungen entsprechen.
Sobald Sie diese Punkte überprüft haben und sicher sind, dass die von Ihnen ausgewählten Muttern Ihren Anforderungen entsprechen, können Sie Ihre Bestellung aufgeben. Es ist auch ratsam, eine Bestätigungsmail oder -nachricht von TOMANRO zu erhalten, die die Details Ihrer Bestellung bestätigt. Bewahren Sie diese Bestätigung auf, bis Ihre Bestellung geliefert wurde und Sie überprüft haben, dass alles in Ordnung ist.


Versendet wird mit:
DHL
GLS
DPD
UPS
TNT
Spedition
Zahlungsmöglichkeiten:
PayPal
Vorkasse
Rechnung

Rechtliches
Datenschutz
Widerruf
AGB
TOMANRO
Impressum
Top Qualität Schneller Service Kompetente Beratung
© 2024 TOMANRO. Alle Rechte vorbehalten.
TOMANRO GmbH Logo klein